"Gehst du tiefer hinein, was du bist, ereignet sich der Wandel von selbst"

Ich bin Gestalt- und LeibGestalttherapeutin
Der Begriff "Gestalt" kommt aus der Gestaltpsychologie und wird gleichbedeutend verwendet mit "Ganzheit". Alles Erfahrbare – ein Gefühl, eine Erinnerung,  ein Thema oder Konflikt  –  kann eine "Gestalt" sein. Verwirrende Gedanken, unklare und sich widersprechende Wünsche und Bedürfnisse, eine bevorstehende Entscheidung sind Beispiele für sogenannte "offene Gestalten". Diese und "erstarrte Gestalten" rauben uns Energie. Wir stecken fest.

Ziel
ist es, die "Gestalten" in Bewegung zu bringen, damit diese sich neu ordnen und dadurch zu einer "prägnanten Gestalt" werden können. Aus der Stagnation in die Bewegung zu mehr Klarheit.

Mein Anliegen
ist, dass Sie sich ein klares Profil geben und aus Ihrem ganz persönlichen  Selbstfindungs- und Entwicklungsprozess aufrecht "rausgehen" -  auf Ihrem Weg neue Schritte gehen.
Dabei will ich Sie gerne unterstützen. Kompetent, empathisch und konfrontativ.

Im Mittelpunkt der Biografiearbeit steht der sich entwickelnde, „werdende“ Mensch.
Beim Betrachten des Lebenslaufes wird das Bewusstsein geweckt für verborgene Themen und Motive im eigenen Leben.
Bewusstsein für die eigene Biografie, welche die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft einschließt, kann dabei helfen den eigenen Lebensfaden zu finden und aktiv weiter zu „entwickeln“.

Der Begriff „Gestalt“ ist aus der Gestaltpsychologie übernommen und wird in der Gestalttherapie gleichbedeutend verwendet mit „Ganzheit“. Fritz Perls, Mitbegründer der Gestalttherapie, ging davon aus, dass viele Menschen „zersplittert“ sind, ihnen die Ganzheit fehlt. Dadurch erleben sie bewusst auch nur Teile ihrer selbst und sich selbst nicht als Ganzes. Ziel ist es daher, den Menschen zu unterstützen, sich seiner verdrängten, unbewussten Teile bewusst zu werden, sie zu akzeptieren und zu integrieren und so zu einer neu gewonnenen Ganzheit zu verhelfen. Heilung ist die Vollendung einer prägnanten Gestalt. Die Gestalttherapie ist eine weltweit anerkannte, psychotherapeutische Methode. Gestalttherapie ist eine Grundhaltung zum Leben.

Theorie in Humanistischer Psychologie und Selbsterfahrung: Kontakt, Empathie, Authentizität, Selbstreflexion, Feedback, Eigen- Fremdwahrnehmung, Gefühle und Emotionen, Bedürfnisse, Sinneswahrnehmung…..